background

Geschichte

Das Vermessungsbüro wurde im Oktober des Jahres 1950 durch den ÖbVI Dipl.-Ing. Helmut Zoll im Bezirk Reinickendorf (Wittenau) mit einem Mitarbeiter, dem Vermessungsingenieur Günter Petznick, gegründet. Zusammen mit Günter Petznick als Büroleiter bis 1975 entstand ein stetig wachsendes Vermessungsbüro, das schließlich zu einem der größten Büros in Berlin zählte.

Im Jahr 1975 gründete Helmut Zoll dann eine Sozietät mit dem schon einige Zeit im Büro angestellten Vermessungsassessor Dipl.-Ing. Gerd Petznick, dem Sohn von Günter Petznick. Nach dem Ausscheiden von Helmut Zoll Ende 1982 setzte Gerd Petznick die Sozietät mit ÖbVI Dipl.-Ing. Hartmut Zoll ab 1.1.1983 fort.

Im Zuge der aufgrund der Wiedervereinigung gewachsenen Herausforderungen bezog die Firma 1995 ein neues großzügiges Bürogebäude in Berlin-Pankow (Rosenthal) auf eigenem Grundstück. Im Jahr des 50. Jubiläums (2000) waren knapp 30 Mitarbeiter/innen im Büro beschäftigt, von denen zwei länger als 40 Jahre und 4 länger als 30 Jahre dem Büro angehörten.

Seit dem Tod von Gerd Petznick im Jahr 2001 wird das Büro von ÖbVI Hartmut Zoll allein weitergeführt.

Zum 60. Jubiläum wurde das Corporate Design des Büros überarbeitet und völlig neu gestaltet, verbunden mit dem Slogan "AM ERFOLG MESSEN". Was wir messen, soll Ihrem Erfolg zu Gute kommen!

Im Oktober 2020 wollten wir das 70. Bürojubiläum mit einer gemeinsamen Bürofahrt feiern - leider coronabedingt verschoben auf Herbst 2021.

Wir nehmen Abschied von
Dipl.-Ing. Helmut Zoll
Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur i.R.
19.07.1913 - 10.05.2021

Im Jahr 1950 hat Helmut Zoll das Vermessungsbüro Zoll gegründet und zusammen mit seinem Büroleiter Günter Petznick zu einem anerkannten Betrieb aufgebaut.

Mit ÖbVI Dipl.-Ing. Gerd Petznick führte er das Büro ab 1975 in Sozietät weiter. Vor allem in den 1970er und 1980er Jahren erfolgte die Anpassung an die technischen Entwicklungen. An zahlreichen Bauvorhaben wie Gropiusstadt und Märkisches Viertel wirkte das Vermessungsbüro unter seiner Leitung mit.Ab 1983 gönnte er sich den Ruhestand und übertrug seinen Anteil an seinen Sohn Hartmut Zoll.

Helmut Zoll war immer ein wohlwollender Vorgesetzter, kollegialer und partnerschaftlicher Kollege, der sein Wissen und seine Kenntnisse auch gern im Berufsverband BDVI sowie im DVW mit einbrachte. Neben seiner Familie war ihm das Wohlergehen seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer wichtig, sein Führungsstil war von Dankbarkeit und Gerechtigkeit geprägt.

Die Empathie und kraftvolle Ruhe von Helmut Zoll sind seinen Nachfolgern Ansporn und Leitbild. Wir werden sein Andenken in Ehren bewahren.

Vermessungsbüro Dipl.-Ing. Hartmut Zoll
ÖbVI, Beratender Ingenieur und Mediator
Friedrich-Engels-Straße 166, 13158 Berlin

Hintergrundbild: 
3